Afrikanische Perkussion und Tanz in Berlin

Famoudou Konate und Seckou in Sanankoro, Hamana

Famoudou und Seckou
bitte anklicken

Bevölkerungsgruppen Westafrikas wie die der Malinke oder Susu (Sousou) aus Guinea aber auch Ethnien in Ländern wie Burkina Faso, Elfenbeinküste, Mali, Senegal oder Ghana bedienen sich der Musik als Ausdrucksform. Allgemein als typische Instrumente bekannt für westafrikanische Percussion sind vor allem traditionelle Trommeln wie die Solo- oder Begleittrommel Djembe aber auch Basstrommeln wie Kenkeni (Kensedeni, Kesereni), Sangban (Sangba, Sangbang) und Dundun (Doundoun, Dununba, Dundunba, Doundoum). Die Basstrommeln werden in der Regel einzeln und kombiert mit einer Eisenglocke (Kenken, Ntala) gespielt. In Mali kommt bspw. oft nur eine Basstrommel namens Konkoni zum Einsatz.
Neben den bereits erwähnten Trommeln sieht man oft auch so genannte Talking Drums (Ntama), Bougarabou oder Schlitztrommeln (Krin, Kele, Kolokolo) oder das Schlaginstrument Balafo (Balafon).
Typisch für Ghana sind Trommeln wie Kpanlogo oder Oprente. Im Senegal sind die Trommeln der Sabar-Familie wie Nder, Gorong, Mbeng Mbeng, Lamb oder Xiin sehr verbreitet.

Außer Schlaginstrumenten kommen auch Saiteninstrumente wie Kora, Bolon, Ngoni und Blasinstrumente wie Fulani Flöte (Fule, Tambin) oder Kleinpercussion wie Kesekese, Shekere und Rakatak zum Einsatz.

Anlässlich von Hochzeiten, Taufen, Erntedankfesten etc. wird z. B. musiziert. Das Spiel von Percussion-Instrumenten geht oft mit Tanz und Gesang einher.

Konden Maskentanz in Conakry

Konden Maskentanz Conakry
bitte anklicken

Speziell bei Malinke folgen die Trommelrhythmen in Ihrem Ablauf bestimmten Regeln. Die Basstrommeln mit der mittleren, führenden Sangban liefern das rhythmische Grundmuster eines Stücks. Dieses bildet eine Art Klangteppich für das darüberliegende Spiel der Djemben mit Ihren Begleitstimmen und vorallem des oder der Solisten (Djembefola). Der jeweilige Solospieler steht in Kommunikation mit den Tänzern. Tanz und Solospiel sind eng miteinander verknüpft. Verdichte Passagen im Trommelspiel (z. B. Echauffement) gehen mit hocher Intensität im Tanz einher.

Ich würde mich freuen, diese Seite hinsichtlich des Themas „westafrikanische Perkussion und Tanz in Berlin“ weiter vervollständigen und bündeln zu können, um somit Informationen für jeden Interessierten zugänglich zu machen. Deshalb bitte ich alle um Hilfe, die nützliche Informationen zu diesem Thema (Veranstaltungen, Lehrer, Bands etc.) beitragen können. Informationen können an info(at)berlin-djembe.de gemailt werden. Danke.

Hier ein paar musikalische Eindrücke aus Guinea bzw. traditioneller Musik der Malinke und Susu:

Dundunba Kaporo Conakry

Dundunba Kaporo Conakry
bitte anklicken

Dundunba Oberguinea

Dundunba Oberguinea
bitte anklicken

Foli - The Rhythm Project

Foli – The Rhythm Project
bitte anklicken

Kon - Demusonikelen - Gbada

Kon – Demusonikelen – Gbada
bitte anklicken

Djembe Berlin Kensedeni Kenkeni Dundun Doundoun Sangban Sangba Doundounba Krin Schlitztrommeln Malinke Manden Manding Guinea Balafon Balaphon Talking Drum Konkoni Bastrommeln Basstrommelset Bolon Kora Glocke Kpanlogo Oprente Kolokolo tanzfabrik kreuzberg conakry phynix tanzt berlin trommeln berlin afrikanischer tanz kenkeni caroline lemaitre djembe trommeln mandy pfennig afrikanische tänze tanzfabrik berlin trommeln in berlin malinke afrikanischer tanz berlin tanzfabrik berlin kreuzberg djembe berlin doundoun claudia gärtner oprente rakatak doundounba konden trommeln tanzschule berlin prenzlauer berg african dance berlin sangban center of dance berlin fuchsbau berlin kreuzberg nago koite seckou dundun afrikanische instrumente abdoul aziz sinka djembe solo djembe senegal senegal djembe m’baye tanzkurs berlin prenzlauer berg kpanlogo sangba